Angebot für Tourismus
BG
ENG
DE
RU
PL
 
  Über Bulgarien
  Geschichte
  Touristische Information
  Schwarze Meer
  Donau und Vorbalkangebirge
  Stara Planina - Balkangebirge
  Witoschagebirge und Struma
  Rosental und Thrakija
  Rila-und Piringebirge
  Die Rhodopen

  100 Nationale Objects
  Thrakische Schätze
  Bulgarische Klöster
  UNESCO - Denkmäle
  Mineralquelle
  Landtourismus
  Jagd- und angeltourismus
  Ökotourismus

  Sofia
  Warna
  Plowdiw
  Burgas

  Fotoalbum
  Karte des Sites
  Über uns
Bulgarien umfasst eine Fläche von 110 990 km2. Das Land liegt in der Balkanhalbinsel. Es grenzt an:
    • Rumänien - 609 km
    • Serbien - 341 km
    • Mazedonien - 165 km
    • Griechenland - 493 km
    • Türkei - 259 km
    • Schwarze Meer - 378 km
Staatsaufbau - Parlamentarische Republik

Staatsoberhaupt - Präsident, wird durch Direktwahl auf die Dauer von 5 Jahren gewählt.

Gesetzgebungsgewalt - Volksversammlung (Einkammersystem) von 240 Volksvertreter mit 4-jährigem Mandat.

Exekutive - Ministerrat, von der Volksversammlung nach dem Vorschlag des Ministerpräsidenten gewählt, dem der Präsident die Regierungszusammensetzung auferlegt.

Bevölkerung - 7 930 000 Einwohner. Bevölkerungsdichte - 74,3 Einw./km2. Lebenserwartung: Männer - 68 j., Frauen - 75 j. Im Ausland wohnen über 4 Mil. Bulgaren.

Hauptstadt - Sofia (1 170 000)

Verwaltung - 28 Bezirke. Die größten Städte - Plowdiw (340 000), Warna (320 000), Burgas (210 000), Russe (180 000), Stara Sagora (170 000), Plewen (150 000), Sliwen (135 000), Dobritsch (100 000).

Landessprache - Bulgarisch
    • Bulgaren - 85,8 %
    • Türken - 9,7 %
    • Zigeuner - 3, 4%
    • Andere - 1,1 %

      Christen - 87 %
    • Orthodoxen - 96,8 %
    • Katholiken - 0,6 %
    • Protestanten - 0,2 %
    • Uniaten - 0,1 %
    • Andere - 0,3 %

      Moslem - 12,7 %
    • Suniten - 92,9 %
    • Schiiten - 7,1 %
Geldeinheit - Lew (Lv)
    • 1 Lv = 100 stotinki
    • 1 Lv = 0,511 €
Relief - Nordbulgarien ist von der Donauebene, und im Osten von der Ludogorie- und Dobrudshahochebene bezetzt. Nach ihnen überquert durch die ganze Länge des Landes die Gebirgskette Stara planina (Balkangebirge) mit dem höchsten Berg Botew (2 376 m), im Süden von dem das niedrigere Sredna Gora-Gebirge ist.

Zwischen den beiden Gebirge befinden sich die Hinterbalkantalkessel - der Sofioter, der Pirdoper, der Karlower, der Kasanlaker (Rosental). Die zentralteile des Südbulbariens sind von der Oberthrakischen Tiefebene besetzt.

Im Süden und Südwesten sind: das höchste auf der Balkanhalbinsel Rilagebirge (Mussala - 2 925 m), Piringebirge (Wichren - 2 914 m), Rodopen (Goljam Perelik - 2 191 m), Witoschagebirge (Tscherni Wrach - 2 290 m), Ossogowogebirge (Ruen - 2 251 m), Belassizagebirge (Radomir - 2 029 m) u.a.

Die bulgarische Schwarzmeerküste hat 380 km wunderbaren Strandstreifen, stilles und reines Meer, feinen Goldstrand und Sanddünen und Mineralquelle.

Hauptflüsse - Donau (470 km, Grenzfluß mit Rumänien), Ogosta, Iskar, Wit, Ossam, Jantra (Nebenflüsse der Donau), Kamtschia (mündet ins Schwarze Meer), Mariza, Mesta, Struma (münden ins Ägäische Meer).

Klima - Gemäßigt kontinentales, in Südgebieten - übergangmittelmeerisches. Die Durchschnittstemperaturen für Januar sind von -2 bis 2 оС in den Ebenen, und bis -10 in den Bergen. Für Juli sind sie 19-25 оС in den Ebenen und gegen 10 оС in den Hochgebieten. Niederschläge - 450-600 mm in den Ebenen und bis 1300 mm in den Bergen.

Flora - Laub- und Nadelwälder bedecken 30 % vom Territorium des Landes. Über eine Höhe von 1 700 m über dem Meeresspiegel - Gebirgs-Wiesen und Weiden.

Wirtschaft - Industrie-Agrar-Land. Es gibt geringte Vorräte von Bodenschätzen - Eisen, -Blei, -Zink, -Kupfer, -Uranerze, Kohlen, Marmor u.a. Wichtige Industriezweige: Nichteisen - und Eisenmetallurgie, Maschinenbau, Chemie-, Erdölverarbeitungs-, Zement-, Holzbearbeitungs-, Textil-, Schuh- und Nahrungsmittelindustrie.

Landwirtschaft - Die Nutzfläche nimmt gegen 50 % vom Territorium des Landes ein. Hauptprodukte - Weizen, Mais, Gerste, Sonnenblume, Tabak, Zuckerrübe, Wein, Obst und Gemüse u.a. Es gibt Traditionen im Anbauen von Ölrose (Rosenöl - 1 t/jähr.), Lavendel, Pfefferminze u.a. Viehzucht - Großvieh, Schweinen, Schafe, Hausvögel.

Verkehr - Straßennetz - 37,3 tausend km; Eisenbahnnetz - 6,5 tausend km (65% elektrifiziert). Seehäfen: Warna und Burgas. Binnenhäfen an der Donau: Russe, Lom, Widin, Silistra u. a. Internationale Flughäfen: Sofia, Warna, Burgas, Plovdiv.





Варна, Черно море
Златни пясъци, Черно море
Калиакра, Черно море
Балкан, Стара планина
Рила
Мусала, Рила
Боровец, Рила
2005-2010 BgTourInfo © All Rights Reserved