Angebot für Tourismus
BG
ENG
DE
RU
PL
 
  Über Bulgarien
  Geschichte
  Touristische Information
  Schwarze Meer
  Donau und Vorbalkangebirge
  Stara Planina - Balkangebirge
  Witoschagebirge und Struma
  Rosental und Thrakija
  Rila-und Piringebirge
  Die Rhodopen

  100 Nationale Objects
  Thrakische Schätze
  Bulgarische Klöster
  UNESCO - Denkmäle
  Mineralquelle
  Landtourismus
  Jagd- und angeltourismus
  Ökotourismus

  Sofia
  Warna
  Plowdiw
  Burgas

  Fotoalbum
  Karte des Sites
  Über uns
Warna
Gold Strand, Aladsha-Kloster
Burgas  
Albena, Baltschik, Kranewo
Heilige Konstantin und Elena, Sonnentag
Bereich Warna
Schabla, Russalka, Durankulak, Krapez
Obsor, Bjala, Schkorpilovzi
Nessebar, Pomorie, Ravda
Primorsko, Kiten, Lozenez
Zarevo, Achtopol, Sinemorez

Das Schwarze Meer befindet sich zwischen Europa und Asien und nimmt 465 000 km2 mit einer Tiefe bis 2 210 m ein. Es ist ein typisches Binnenmeer mit 4090 m langer Küstenlinie.

Bosporus verbindet es mit Ägäischem, und die Kertschener Meerende mit Asowschem Meer. Die Salzhaltigkeit des Schwarzen Meeres ist niedrig. Die Fluten und Ebben sind unwesentlich. In der zutiefsten Wasserschicht gibt es keinen Sauerstoff, sondern Schwefelwasserstoff, was man nie in einem anderen Meer trifft.

Die bulgarische Schwarzmeerküste hat 380 km wunderbaren Strandstreifen, stilles und reines Meer, gesundheitliches Klima, feinen Goldstrand und Sanddünen, Mineralquelle, Kurorte, Träger der Blauen Fahne, Feriensiedlungen und Campingplätze.

Die bulgarische Schwarzmeerküste ist mit mildem Winter und frischem Sommer. Die Durchschnittssommertemperatur der Luft ist gegen 28, und des Wassers 25.

Zwei internationale Flughäfen Warna und Burgas verbinden es mit anderem Teil der Welt.

Die Nordschwarzmeerküste ist rein und still, mit nicht so großer Neigung, weitgehenden Stränden mit feinem Goldsand, Wälder und zahlreichen Mineralquellen. Die gegenwärtigen Kurorte sind Russalka, Albena, Zlatni pjassazi (Goldenstrand), Riwiera, Heilige Konstantin und Elena, Slantschew den (Sonnentag).

Sehenswürdigkeiten sind das Schloss mit botanischem Garten in Baltschik, Kap Kaliakra, die Museen in Warna.

Die Südschwarzmeerküste besteht aus malerischen Buchten und bizarren Felsen, geräumigen Stränden mit Sanddünen. Die Küste grenzt im Norden an das Balkangebirbe, und im Süden an die Erhebungen des Strandshagebirges.

Bewundertswerte Natur - das ist der Zauber der Dünen, Elenite, Slantschew brjag (Sonnenstrand), Nessebar, Pomorie, Hl. Vlas, Sosopol, Achtopol, Zarewo, Kiten, Primorsko.





 
2005-2010 BgTourInfo © All Rights Reserved