Angebot für Tourismus
BG
ENG
DE
RU
PL
 
  Über Bulgarien
  Geschichte
  Touristische Information
  Schwarze Meer
  Donau und Vorbalkangebirge
  Stara Planina - Balkangebirge
  Witoschagebirge und Struma
  Rosental und Thrakija
  Rila-und Piringebirge
  Die Rhodopen

  100 Nationale Objects
  Thrakische Schätze
  Bulgarische Klöster
  UNESCO - Denkmäle
  Mineralquelle
  Landtourismus
  Jagd- und angeltourismus
  Ökotourismus

  Sofia
  Warna
  Plowdiw
  Burgas

  Fotoalbum
  Karte des Sites
  Über uns
VIII Jt.v.u.Z. Thrakische Stämme. Griechische Kolonien an der Schwarzmeerküste - Apolonia, Messembria, Odessos u. a.
V Jt.v.u.Z. Odrisch-Thrakisches Reich
IV Jt.v.u.Z. Thrakisches Reich von Seuthus III
I Jt.v.u.Z. Römische Provinzen Misija und Thrakija
395Byzantisches Reich
VI-VII Jt.Ansiedlung der slawischen Stämme und Protobulgaren
681 Erster bulgarische Staat mit Khan Asparuch an der Spitze und mit der Hauptstadt Pliska
803-814Khan Krum erobert Serdica (Sofia). Erste Gesetze
865 Christentums. Hl. Fürst Boris I
885Schaffung und Verbreitung der slawisch-bulgarischen Schrift durch die Hl. Bruder Kyrill und Methodius
893-917Zar Simeon - Goldenes Jahrhundert. Bulgariens mit der Hauptstadt Preslaw; die größte Territorialverbreitung Bulgariens; unabhängiges bulg. Patriarchat; erfolgreiche Kriege mit Byzant. Kulturblütezeit
1018Bulgarien fällt unter byzantinischer Herrschaft
1185-1187 Aufstand von Assen und Peter. Zweites Bulgarisches Reich
1204Zerschlagung der Kreuzritter von Zar Kalojan
1218-1241Zar Johannes Asen II - Bulgarien hat wieder einen Zugang zu 3 Meeren- Schwarze, Ägäische und Adriatische. Unabhängiges bulg. Patriarchat
1393Nahmen die Osmanen die Hauptstadt Tarnowo in Besitz
1396Nahmen die Osmanen den letzten Teil um Widin in Besitz
ХVIII-ХIХ Jt.Wiedergeburt des bulgarischen Volkes
1876Aprilaufstand
1877-1878Russisch - Türkischer Befreiungskrieg
03.03.1878 Drittes Bulgarisches Reich. Der Frieden von San Stefano vereinigt fast alle bulgarische Gebiete - Misija, Thrakija und Mazedonien, ohne Nord-Dobrudsha, Weißmeerische Thrakija, Nisch- und Leskowogebiete.
1878Berliner Vertrag - Aufteilung Bulgariens. Man veranstaltet das Fürstentum Bulgarien (vasallisch dem Osmanischen Reich, mit Hauptstadt Sofia) und die Provinz Ost-Rumelien. Im Türkischen Reich bleiben Mazedonien, Solun und Odrin. Die Gebiete von Pirot und Vranja sind dem Serbien abgegeben.
06.09.1885Vereinigung Fürstentums Bulgarien mit Ost-Rumelien
1885Serbisch-bulgarischer Krieg - Sieg der bulgarischen Truppen
1903Eliastag -und Verklärung Christi- Aufstand
22.09.1908Erklärung der Unabhängigkeit Bulgariens und es wird Zarenreich
1912-1913Der Erste Balkankrieg. Befreiung der Süd- Thrakija und Mazedonien
1913Der Zweite Balkankrieg. Bulgarien wird von 5 Staaten angegriffen. Territorienverlust - Erste Nationalkatastrophe
1915-1918Teilnahme am Ersten Weltkrieg
1919Frieden von Neuilly - Zweite Nationalkatastrophe
1940-1945Teilnahme am Zweiten Weltkrieg
07.09.1940Abkommen von Kraijowa - Rückgewinnung der Süd-Dobrudsha
1941Befreiung von Mazedonien und West-Thrakija
05.09.1944Kriegserklärung der UdSSR an Bulgarien. Einmarsch sowjetischer Truppen
08.09.1946Referendum gegen die Monarchie. Verkündigung der "Volksrepublik"
1989Beginn eines Demokratisierungsprozesses
Траки, Казанлък

Велико Търново, Царевец
Плевен, Панорама
София, Паметник на незнайния войн
2005-2010 BgTourInfo © All Rights Reserved