Angebot für Tourismus
BG
ENG
DE
RU
PL
 
  Über Bulgarien
  Geschichte
  Touristische Information
  Schwarze Meer
  Donau und Vorbalkangebirge
  Stara Planina - Balkangebirge
  Witoschagebirge und Struma
  Rosental und Thrakija
  Rila-und Piringebirge
  Die Rhodopen

  100 Nationale Objects
  Thrakische Schätze
  Bulgarische Klöster
  UNESCO - Denkmäle
  Mineralquelle
  Landtourismus
  Jagd- und angeltourismus
  Ökotourismus

  Sofia
  Warna
  Plovdiv
  Burgas

  Fotoalbum
  Karte des Sites
  Über uns
Wraza, Naturpark "Balkangebirge bei Wraza", Ledenika Höhle
Gabrowo, Etara, Boshenzi, Das Sokolski-Kloster
Montana, Berkowiza, Warschez, Tschiprowzi
Botewgrad, Etropole, Skrawena
Trojan, Das Trojan Kloster, Tscherni Ossam, Oreschak
Nationalpark “Zentral Balkan”, Botew-gipfel
Nationalpark - Museum “Schipka”

Nationalpark - Museum “Schipka” - jedes Volk hat seine Denkmäle - Heiligtümer. Für die Bulgaren ist das Schipka. Während des Russisch-türkischen Krieges (1877-1878) war hier eine der Schlachten, die den Siegesausgang des Krieges und die bulgarische Freiheit gebracht haben. In den Schlachten nahmen auch caum 6000 Bulgaren aus der bulgarischen Landwehr teil. Der Nationalpark - Museum "Schipka" liegt auf dem Platz der Kriegsereignisse. Er umfasst das Nationaldenkmal der Freiheit auf dem Gipfel Schipka, die Gedächniskirche "Roshdestvo Christovo" ("Christi Geburt") bei der Stadt Schipka, den Gipfel Orlovo Gnesdo (das Adlernest) und das Dorf Schejnovo.

Das Freiheitsdenkmal erhebt sich auf dem Berg Schipka. Es ist ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen der bulgarischen Bevölkerung 1934 gebaut worden. Das Denkmal ist 31,5 m hoch und von der Straße führen 894 Steinstufen hinauf zum Denkmal. Über dem Haupteingang wacht ein stolzer bronzener Löwe. Im Erdstock werden die Knochen der Gefallenen aufbewahrt. In den anderen 7 Etagen gibt es Sammlungen von Orden und Medaillen, Fotos und Urkunden, Gewehren. Dort kann man das Abbild der Fahne von Samara sehen. Von der letzten Aussichtsplattform deckt sich ein herrliches Blick auf das Tal und auf dem eigentlichen Schlachtfeld auf.

Der Gipfel "Orlovo Gnesdo" (Das Adlernest) ist der Ort der entscheidenden Schlacht vom 21 - 23 August um den Pass.

Schejnovo Hier steht das Denkmal des Sieges auf dem Platz, wo sich Weisel Pascha ergeben hat.

Busludsha ist unweit von Schipka. An seinen Hängen wurde die Schar von Hadshi Diimitar am 30.Juli 1868 von den Türkern niedergeschlagen.

Die Gedächniskirche "Christi Geburt" - sie ist den gefallenen russischen Soldaten und bulgarischen Freiheitskämpfern gewidmet und liegt an den Südhängen des Balkangebirges, bei der Stadt Schipka. Die vergoldenen Kuppeln und reich geschmückte Fassade stechen vom Grün des Gebirges ab. Die Ikonostase ist mit vergoldenen Holzschnitzereien mit 83 Ikonen, die eine Gabe vom russischen Kloster "Sveti Pantelejmon" in Aton, Griechenland sind. Auf 34 Marmortafeln sind die Namen der Opfer aufgelistet, und in der Krypta liegen ihre Knochen. Der Tempel hat 17 Glocken, die größte ist 12 Tonnen schwer. Man bekommt eine herrliche Akustik.




 
2005-2010 BgTourInfo © All Rights Reserved