Angebot für Tourismus
BG
ENG
DE
RU
PL
 
  Über Bulgarien
  Geschichte
  Touristische Information
  Schwarze Meer
  Donau und Vorbalkangebirge
  Stara Planina - Balkangebirge
  Witoschagebirge und Struma
  Rosental und Thrakija
  Rila-und Piringebirge
  Die Rhodopen

  100 Nationale Objects
  Thrakische Schätze
  Bulgarische Klöster
  UNESCO - Denkmäle
  Mineralquelle
  Landtourismus
  Jagd- und angeltourismus
  Ökotourismus

  Sofia
  Warna
  Plovdiv
  Burgas

  Fotoalbum
  Karte des Sites
  Über uns
Borovez, Mussala-gipfel
Bansko, Razlog, Dobrinischte
Welingrad, Jundola
Kostenetz, Dolna Banja
Beliza, Jakoruda, Dobarsko
Saparewa banja, Panitschischte, Maljowitza
Melnik, Das Roshen Kloster
Samokow, Beltschin, Govedarzi

Welingrad (26000 Einwohner, 800 m.ü.d.M.) liegt 120 km von Sofia und 85 km von Plowdiw entfernt. Das ist das größte bulgarische Kurbad. Die Stadt entstand 1948, als sich drei Dörfer Kamenitsa, Ladshene und Tschepino zusammenschlossen. Der Mineralquellenreichtum, das milde Klima und die herrliche Natur ziehen jährlich über 200 000 Touristen an. Hier ist es selten neblich. Der Winter ist mild mit wunderbaren Skisportmöglichkeiten, und der Sommer ist frisch.

Das Mineralwasser hat eine Temperatur zwischen 28 und 86 und entspringt in 80 Quellen. Das Naturphänomen Kleptusa ist die größte Karstquelle in Bulgarien. Jede Sekunde sprudelt auf ihre Oberfläche 570 l eiskaltes Wasser hervor, das zwei Seen bildet. Die Gegend Sveti Spas liegt in der Nähe von den Mineralquellen in Tschepino. Das Historische Museum und die Kunstgalerie bieten den Gästen Unterhaltung und Erholung an. Schöne Tradition sind die Kulturfeste von Welingrad im Sommer. Die Jagd und Wildzuchtwirtschaften bieten sehr gute Voraussetzungen an.

Gegend "Jundola" (1400 m ü.d.M.) liegt 15 km nordwestlich von Welingrad auf dem Weg in Bansko, liegt zwischen dem Rilagebirge und den Rhodopen. Das ist ein bekannter Luftkurort, der den Touristen im Winter kokette Villen, Lokale, Skipisten mit Skischleppen anbietet. Er ist Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen in beide Gebirge. Da die Stämme verschiedener touristischer Routen können im Rila und Rhodopen anzunehmen, und behält sich Rogaschiza und Waljaviza, Ortschaften Filibischka poljana, Chernovez, Kurtowo und Paschowi skali.




 
2005-2010 BgTourInfo © All Rights Reserved